Den kleinen Kugeln 50 Jahre treu geblieben

Ein ganz besonderes Jubiläum fand am 17. Januar 2010 in der Gast-stätte "Fort Blücher" in Remscheid statt.                      

Der Kegelclub "Roemryke Berge" feierte dort seinen 50. Geburtstag.

Der Club ist als Nachfolger des Karnevalsvereins "Knackende Funken" entstanden, zu dem damals junge Männer gehörten, die von Auswärts nach Remscheid zogen, um ihre Ausbildung zu machen. Vor 50 Jahren ging man dann zum ersten Mal gemeinsam Kegeln, und im Jahr 1969 hatte man mit der Gaststätte "Fort Blücher", die endgültige Heimstatt gefunden.
Zu den jungen Männern gesellten sich bald auch Frauen, so dass ein gemischter Club entstand, der auch die ein oder andere Ehe stiftete. Von den rund 24 Personen aus den Anfangsjahren sind heute noch 13 übrig geblieben.
Höhepunkte in den vielen Jahrzehnten waren dann auch die Kegeltouren und Wanderungen. Von 1970 bis 1979 nahm der Club regelmäßig und mit großen Erfolgen an den Stadtmeisterschaften teil.

 

Auf dem Bild (v.l.): Günter Brandt, Viktor Keiling, Christel Keiling, Inge Stumpf, Franz Fischer, Hannelore Fischer, Marliese Lang, Siegfried Lang, Ellen Heller, Franz Blahusch, Karin Wiehager, Dieter Wiehager. Nicht auf dem Bild: Inge Sieper         

       

 Schwerin Schloß und Schloßgarten (Erinnerung an unsere Tour nach Schwerin zur Bundesgartenschau vom 29. August bis 1. September 2009). Für weitere Fotos hier Klicken:     Mehr Fotos 

Die nächste und bisher letzte Reise führte uns im Jahr 2012 nach Beverungen-Blankenau.  Hier sind die Fotos dieser Reise